Wedding DIY: Tischnummern aus Glas selber machen inkl. Freebie | SELFMADE INTERIOR
Seid ihr auf der Suche nach DIY Inspiration rund um Interior, Deko & Upcycling, dann seid ihr hier genau richtig.
15969
post-template-default,single,single-post,postid-15969,single-format-standard,qode-listing-1.0.1,qode-social-login-1.0,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-12.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.2,vc_responsive
Tischnummer aus Glas selber machen

Wedding DIY: Tischnummern aus Glas selber machen inkl. Freebie

Diesen Sommer war es so weit, unsere Hochzeit wurde gefeiert und somit auch der Start in eine „neue“ gemeinsame Zukunft. Als selbsternannte DIY-Queen, wollte ich natürlich so viel wie möglich der Hochzeitsdekoration selbst machen. Schon Monate zuvor wurden fleißig Pinnwände auf Pinterest erstellt. Von Blumendeko, über Willkommensschilder bis hin zu Tischdeko gab es unzählige Pins in entsprechenden Alben. Heute geht es jedoch um die Tischdeko, genauer gesagt die Tischnummern. Natürlich auf Pinterest, wo sonst, bin ich auf die wunderschönen Tischnummern aus Glas und Acryl gestoßen und habe mich sofort verliebt. Die Idee erschien mir simpel umzusetzen und somit habe ich mich direkt ans Werk gesetzt.

Ihr benötigt dafür:

Bilderrahmen in der Anzahl und Größe eurer Wahl (ich hatte 10 Stück für 10 Tische je 10x15cm Bilderrahmen)
1x Holzbalken ca. 1m
– Tischnummern auf Klebefolie geplottet
1 Rakel
Holzsäge mit Halterung oder Gehrungslade
Sprühfarbe

Kleiner Tipp, ich habe alle Tischnummern auf eine Vorlage gepackt, das spart Geld. Wem meine Tischnummern gefallen und ihr diese gerne verwenden möchtet, der kann sich hier das pdf runterladen. Ich habe die Datei genauso in Auftrag gegeben.


Schritt 1:

Zu Beginn habe ich die Glasscheiben aus den Bilderrahmen entnommen und gereinigt. Dafür reicht ein Spritzer Glasreiniger und ein Mikrofasertuch. Bei der Auswahl der Bilderrahmen ist es übrigens nicht so wichtig, ob diese schön sind oder nicht, da der Rahmen eh nicht gebraucht wird. Ich habe mir die Tischnummern online plotten lassen, dafür gibt es zahlreiche Anbieter, einfach mal „Folien plotten“ in deine Suchmaschine eintippen :).

Schritt 2:

Da ich eine große „Schablone“ mit allen Nummern hatte, habe ich zuerst jede Nummer ausgeschnitten. Danach habe ich mit einem Lineal in etwa die Mitte des Glases ermittelt und danach die Aufkleber angebracht. Die Rückseite haben ich mit dem Rakel bearbeitet, damit sich die Klebefolie nicht mehr lösen kann. Zum Schluss nur noch die Schutzfolie entfernen.


Schritt 3:

Damit die Tischnummer auch einen festen Stand haben, brauchen sie so etwas wie eine Halterung. Dafür habe ich mir zuerst Holzbalken in gleich großen Stücken zugesägt. Etwa 9 cm waren es in meinem Fall. Danach haben ich die Kanten etwas abgeschliffen, damit man sich keine Splitter einfängt.

Schritt 4:

In die Mitte der Klötze habe ich mit einer Säge eine Spalte gesägt. Wie der Zufall es so wollte, hatte das Sägeblatt der Säge die ideale Stärke für die Glasscheiben. Versucht den Spalt in etwa bis zur Hälfte der Klötze zu sägen. Für den besseren Halt und ein bequemeres Sägen, habe ich eine Gehrungslade genutzt. Diese hatte, wie durch ein Wunder, die ideale Passform für den Klotz.

Schritt 5:

Als letzten Schritt habe ich noch die Klötze mit weißer Sprühfarbe besprüht. Danach alles schön trocknen lassen und schon kannst du das Glas und die Klötze zusammenstecken.

So sah das Endergebnis aus. Die Fotos sind auf der Hochzeitsfeier entstanden. Wir wurden im Übrigen von der Dame, die die Location betreibt, gefragt wo wir die schönen Tischnummern denn gekauft haben. Das war wieder einmal eine Bestätigung für mich, dass gekauft nicht immer besser ist.

2 Comments
  • Laura
    Posted at 14:14h, 27 Mai Antworten

    Hallo,
    das ist sehr schön geworden. Ich wollte nur mal nachfragen, wie die Schriftart heißt, die hier verwendet wurde.

    Herzliche Grüße! 🙂

    • Daria
      Posted at 14:59h, 27 Mai Antworten

      Liebe Laura,

      danke!:) Die Schriftart heißt „Just Write“ und ist eine kostenfreie.

      Liebe Grüße
      Daria

Post A Comment